Wohnen


Wohnprojekt Berggasse, Purkersdorf, NÖ

projektdatenblatt

Nach Außen hin präsentiert sich die Anlage durch den Torbau, der im Gebäudevolumen dem abbruchreifen Vorgängerbau angeglichen wurde und in dessen Erdgeschosszone sich die Garagen für die sechs WE befinden. Unter dem dominierenden Wintergarten gelangt man in das Innere der Wohnhausnalage. Hier betritt man zunächst einen kleinen Platz, an dem die Gemeinschaftsräume liegen und gelangt dann über eine Stiegenanlage zu den einzelnen WE. Diese reihen sich, in einer sich quer zum Hang erstreckenden Kette aneinander. Den Abschluss bildet wieder ein Platz, der von zwei Häusern begrenzt wird und das Tor zum gemeinsamen Garten bildet.

Die Anordnung der Baukörper ergab sich aus dem sehr schmalen Zuschnitt des an sich großen Bauplatzes. Der für die Anlage charakteristische Fassadenschwung ergibt sich durch die möglichst optimale Südorientierung der WE. Jedes der Häuser hat einen kleinen Gartenteil mit Terrasse unmittelbar zugeordnet und verfügt über eine südorientierte Dachterrasse mit herrlichem Blick über das Tal.

Auffallend ist die verschiedene Fassadengestaltung. Die der Stadt zugewandte Nordseite ist geputzt und wirkt massiv und geschlossen. Die dem Garten zugewandte Südseite ist Holz verschalt und wirkt warm und offen. Große Fensteröffnungen lassen die wärmende Sonne weit in die Wohnräume eindringen und ermöglichen eine harmonische Wechselwirkung zwischen Innen und Außen.