Wohnen


Wohnhausanlage Csokorgasse, Wien 11

projektdatenblatt

Die Wohnhausanlage ist Teil des Stadterweiterungsgebietes Leberberg in Wien-Simmering. Aufgrund der vorgegebenen Dichte besteht der Bauteil aus einem achtgeschoßigen Riegel, dessen Schmalseite zur stark befahrenen Ettrichstraße hin orientiert ist. Um die Höhe optisch zu brechen, wurde der Baukörper horizontal stark gegliedert. Einem zweigeschoßigen Sockelbereich folgen fünf Geschoße mit zum Teil zweigeschoßigen Wohneinheiten und das zurückgesetzte Dachgeschoß.

Um unangenehme Lärmbelästigungen zu vermeiden, wurde im westlichen Teil eine Erschließung über Laubengänge und damit eine ausschließliche Orientierung der Wohnungen nach Süden gewählt. Im Osten des Riegels wurden Spännertypen entwickelt, da hier ein Querlüften der Wohneinheiten möglich ist. Alle Wohneinheiten sind nach Süden zum ruhigen Innenhof orientiert.

Die Südfassade wird durch Wintergärten und Terrassen geprägt. Das reiche Angebot an privaten Freiflächen wird durch die Mietergärten der Erdgeschoßwohnungen ergänzt. Ein weiteres charakteristisches Element sind die zum Teil als Erker ausgebildeten zweigeschoßigen Wintergärten der Dachgeschoßmaisonetten, deren auskragende Vordächer den guten Fernblick versinnbildlichen.